Neurostimulation mit dem Whisper (im Seminar Theta-X Prozess)

Hintergründe:

Neurostimulation wirkt sich auf die elektrische Signalübertragung der gereizten Neuronen direkt unter den aufgelegten Elektroden aus: Diese Gehirnzellen beginnen dadurch elektrisch und auch chemisch aktiv zu werden und das im Gleichtakt. Diese elektrischen »Aktionspotenziale« gibt es im Gehirn NUR wenn jemand einen Lernprozess durchläuft. Auch die Durchblutung nimmt messbar in den stimulierten Hirnbereichen zu, das bringt eine bessere Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen in diesem Hirnbereich mit sich.

Egal ob es sich um spezielle Bewegungsabläufe handelt (Sport, Tanzen, mit dem 10 Fingersystem schreiben etc.) oder ob es sich dabei um das Erlernen von Sprachen, Mathematik oder das Auswendiglernen von Daten handelt. Auch wenn wir den entspannten und doch konzentrierten Zustand der Meditation erlernen wollen, immer müssen in speziellen, dafür zuständigen Hirnarealen Neuronen im Gleichtakt arbeiten damit eine sogenannte Langzeitpotenzierung entstehen kann. Denn nur wenn die elektrischen Hirn-Potenziale über einen bestimmten Zeitpunkt hinaus eine Aktion zeigen, entsteht ein neues neuronales Netzwerk, oder sogar ein Neuronales-Schaltwerk das wie im Fall des Erlernens von Meditation uns die Möglichkeit gibt von nun an zwischen zwei Bewusstseinszuständen willentlich zu wechseln (den der Meditation und der Tagesaktivität) wann immer man gerade möchte. So ist es auch bei der spirituellen Erfahrung, am Anfang steht auch hier der Lernprozess im Vordergrund. Beim Theta-X Training wird dieser durch die Neurostimulation unterstützt, wodurch der natürlich Lernprozess enorm abgekürzt wird! So ist man auch beim Erlenen und Training der Meditation den langwierigen üblichen Prozessen um einen großen Schritt voraus.

Jetzt zum Seminar Theta-X anmelden

© 2013 by Neuro-Spirituality.net