Siehe auch - Neuro-Spirituality-Net

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Siehe auch

Zusaetze1

Artikel 18 UNMenschenrechtspakt II und Artikel 10 der Charta Grundrechte der Europäischen
Gemeinschaft führen diesbezüglich Ausübungsformen an, wie Gottesdienst, Unterricht, Andachten, religiöse Gebräuche, Rituale. Die Aufzählung dieser Ausübungsformen ist nur deklarativ, es bleibt jeden Einzelnen überlassen, in welcher Form er seinen Glauben oder Weltanschauung ausüben will. Klarzustellen ist, dass dieses Recht auf Religionsausübung im Rahmen des Grund- und Menschenrechtes der

Religionsfreiheit (Glaubensfreiheit) dem Einzelnen zusteht, sohin unabhängig von
der Zugehörigkeit zu einer Kirche oder Religionsgemeinschaft oder Weltanschauung (konstituiert in Form einer juristischen Person).

PDF-LINK:
http://csc.ceceurope.org/fileadmin/filer/csc/Human_Rights/Human_Rights_Library/Grundrecht_auf_Religionsfreiheit.pdf

 
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü